Allgemeine Geschäftsbedingungen

Präambel
Die SPANFERKELKÖNIG.DE sowie die Webseite http://www.spanferkelkoenig.de/ sind ein Produkt der Blankenburger Brockengeister GmbH, Neue Halberstädter Straße 60 in 38889 Blankenburg (Harz) (im Folgenden: "Betreiber" genannt).

§ 1 Geltungsbereich
Für die Geschäftsbeziehung zwischen dem Betreiber und dem Besteller gelten ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen, in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung.

§ 2 Buchungsanfrage
Die Buchungsanfrage des Bestellers ist seitens des Betreibers unverbindlich und obligt der Prüfung nach Verfügbarkeit durch den Betreiber.

§ 3 Buchungsbestätigung und Vertragsschluss
Nach der erfolgreicher Verfügbarkeitsprüfung verpflichtet sich der Betreiber die Buchungsanfrage zu den Bedingungen dieser Webseite anzunehmen. Eine verbindliche Buchungsbestätigung geht dem Besteller gesondert in Textform, zum Beispiel: als Brief, Fax oder Email zu.

§ 4 Rücktritt
Falls Lieferanten des Betreibers trotz vertraglicher Verpflichtung nicht liefern, ist der Betreiber zum Rücktritt berechtigt. In diesem Fall wird der Besteller unverzüglich darüber informiert, dass das bestellte Produkt nicht mehr zur Verfügung steht. Der bereits bezahlte Kaufpreis wird unverzüglich erstattet.

§ 5 Widerrufsrechts
Dem Besteller steht hinsichtlich seiner auf den Vertragsschluss gerichteten Willenserklärung ein gesetzliches Widerrufsrecht zu, über das der Betreiber wie folgt belehrt:

Widerrufsbelehrung
Widerrufsrecht
Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Vertragsschluss und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Absatz 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312g Absatz 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs. Der Widerruf ist zu richten an:

Blankenburger Brockengeister GmbH
Neue Halberstädter Straße 60
38889 Blankenburg (Harz)

Widerrufsfolgen Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung sowie Nutzungen (z. B. Gebrauchsvorteile) nicht oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren beziehungsweise herausgeben, müssen Sie uns insoweit Wertersatz leisten. Dies kann dazu führen, dass Sie die vertraglichen Zahlungsverpflichtungen für den Zeitraum bis zum Widerruf gleichwohl erfüllen müssen. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung, für uns mit deren Empfang.

Besondere Hinweise Ihr Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, wenn der Vertrag von beiden Seiten auf Ihren ausdrücklichen Wunsch vollständig erfüllt ist, bevor Sie Ihr Widerrufsrecht ausgeübt haben.

Ende der Widerrufsbelehrung


§ 6 Stornierungskosten
Im Fall einer Stornierung seitens des Bestellers erheben wir folgende Kosten gemäß Frankfurter Tabelle. Hierbei werden ausschließlich die Wochentage bis zum Buchungstermin berücksichtig. Verpflichtungen zur Zahlungen müssen innerhalb von 14 Tagen erfüllt werden.
41 bis 30 Tage zum Buchungstermin: 30%
29 bis 15 Tage zum Buchungstermin: 50%
14 bis 8 Tage zum Buchungstermin: 65%
7 bis 0 Tage zum Buchungstermin: 75%
Die Frist beginnt nach Erhalt der Buchungsbestätigung. Die Stornierung ist zu richten an: Blankenburger Brockengeister GmbH, Neue Halberstädter Straße 60, 38889 Blankenburg (Harz) und wird erst mit unserem Empfang wirksam.

§ 7 Datenschutz
Ihre Daten werden ausschließlich für die Buchungsanfrage bzw. die Buchungsbestätigung erfasst. Ihre Daten werden nicht für Newsletter oder sonstige Werbemaßnahmen verwendet. Es erfolgt keine Weitergabe an Dritte.

§ 8 Fälligkeit und Zahlung
Der Kaufbetrag wird sofort am Buchungstermin Vorort in bar fällig. Der Besteller hat jedoch ebenfalls die Möglichkeit den Kaufberag per Vorauszahlung zu leisten.

§ 9 Aufrechnung, Zurückbehaltung
Ein Recht zur Aufrechnung steht dem Besteller nur zu, wenn seine Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt oder vom Betreiber anerkannt sind. Außerdem ist er zur Ausübung eines Zurückbehaltungsrechts nur insoweit befugt, als sein Gegenanspruch auf dem gleichen Vertragsverhältnis beruht.

§ 10 Haftung
Der Betreiber haftet unabhängig vom Rechtsgrund der Haftung nur für Schäden oder vergebliche Aufwendungen des Bestellers, die auf einer Verletzung solcher Vertragspflichten beruhen, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglichen und auf deren Einhaltung der Besteller regelmäßig vertraut und vertrauen darf. Diese Beschränkung gilt nicht, soweit der Schaden grob fahrlässig oder vorsätzlich verursacht wurde, für Schäden, die aufgrund der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit einer Person eingetreten sind oder für die eine Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz vorgesehen ist, sowie im Falle der Übernahme einer Garantie.

§ 11 Hinweis gemäß Teledienstgesetz
Zu allen Verlinkungen auf dieser Website gilt: Mit Urteil vom 12.05.1998 hat das LG Hamburg entschieden, dass man durch die Ausbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mitzuverantworten hat. Dies kann, so das LG, nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Wir haben auf unseren Seiten Links zu anderen Seiten im Internet gelegt. Für alle diese Links gilt: Wir haben keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der verlinkten Seiten. Deshalb distanzieren wir uns hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller verlinkten Seiten auf unserer Internetpräsenz und machen uns diese Inhalte nicht zu eigen.Diese Erklärung gilt für alle auf unserer Internetpräsenz angezeigten Links und für alle Inhalte aller Seiten, zu denen die bei uns angemeldeten Banner und/oder Links führen.

§ 12 Rechtswahl
Auf den Vertrag zwischen dem Betreiber und dem Besteller findet ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland Anwendung.

§ 13 Salomonische Klausel
Sind oder werden einzelne Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ungültig, so wird hierdurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt.

Stand: 01.05.2013 Blankenburg